Willkommen auf meiner privaten Homepage!


Ich freue mich sehr, dass ihr den Weg hier her gefunden habt! Auf diesen Seiten gibt es Informationen zu aktuellen Projekten, Andachten, Tipps für das Bibelstudium und Denkanstöße. Weiterhin könnt ihr mich hier kontaktieren, wenn ihr mit mir zusammen die Bibel studieren wollt. Ich freu mich sehr auf eure Rückmeldungen zu Projekten und anderen Dingen.


Neue Blogeinträge

Warum ich gerade jetzt dankbar für die Adventgemeinde bin

Wer mein Blog aufmerksam liest, der hat vielleicht erkannt, dass ich Siebenten-Tags-Adventist bin. 2008 bin ich in diese Gemeinde hineingetauft wurden und bin auch überzeugt von den Lehren der Adventisten. In den letzten Jahren gab es kirchenintern allerdings immer wieder Diskussionspunkte, die viele dazu geführt haben, eine kritische Position gegenüber der Gemeinschaft auch innerhalb der Gemeinde einzunehmen. Ich möchte in diesem Artikel nicht die verschiedenen Streitpunkte und auch meine Antworten darauf diskutieren. Vielmehr soll dieser Artikel ein Ausdruck dafür sein, warum ich dankbar dafür bin, in dieser Situation mit Covid-19 bzw. dem Coronavirus Glied der Adventgemeinde zu tun. Und das hat zum einen mit der Theologie der Adventisten, aber auch mit dem Umgang mit der Krise in den letzten Tagen zu tun. Das System, was die Gemeinde kontinuierlich seit ihrem Beginn aufgebaut hat, zeigt nämlich jetzt ihre ganz besonderen Stärken. 

mehr lesen 0 Kommentare

Steps to Christ: Die neuen deutschen Übersetzungen im Vergleich

Das Buch "Steps to Christ" gehört quasi zur adventistischen Muttermilch. Ich habe das Buch schon mehrfach gelesen und kenne es schon seit vielen Jahren. Was mir daran gut gefällt: Auf einfache und gewinnende Art und Weise beschreibt Ellen White, wie ein Leben mit Jesus gelingen kann beziehungsweise wie wir überhaupt erst einmal in eine Beziehung mit Jesus kommen. Für mich ist das Buch daher die Nummer 1, wenn es abseits der Bibel um Missionsbücher geht. Im letzten Jahr, passend zum Reformationsjubiläum, haben die adventistischen Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz nun drei neue Ausgaben des Buches vorgelegt. Diese drei haben jeweils unterschiedliche Schwerpunkte, was die Ausrichtung betrifft. "Der bessere Weg zu einem neuen Leben" habe ich euch schon einmal kurz vorgestellt. Es ist eine relativ freie Übertragung des Klassikers. "Der rettende Weg" und "Schritte zu Christus" hingegen versuchen möglichst eine genaue Übersetzung des Ellen White Buches zu liefern. Ich habe die drei Ausgaben für euch gelesen und sage euch, welche der Ausgaben welche Stärke hat. Dabei werden die Lesbarkeit, die Genauigkeit der Übersetzung, das Design des Buches, sowie die leichte Verständlichkeit mit in Betracht gezogen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ausprobiert: Das Dialog Prinzip

Bildquelle: ejw-service gmbh
Bildquelle: ejw-service gmbh

Menschen, die mich kennen, wissen: Ich probiere gern neue Sachen aus. Das betrifft vor allem meine Arbeit im christlichen Bereich. Ich möchte gern neue Mittel und Wege testen, wie Menschen erreicht werden können. Deswegen betreibe ich einen Podcast, habe Andachten im Lokal-TV gemacht und lese regelmäßig Bücher, um mir neue Impulse zu holen. In diesem Jahr war das Dialog Prinzip dran. Dabei handelt es sich um eine neue Verkündigungsform, die in einem baden-württembergischen Ort im Rahmen von der Teeniekirche das erste Mal ausprobiert worden ist. Das Format war dabei so erfolgreich im Erreichen von Jugendlichen, dass es sogar die Verkündigungsform der Evangelisationsreihe JesusHouse 2017 geworden ist. Das Ziel hinter dieser Art der Verkündigung: Die Menschen sollen sich selbst mit dem Bibeltext beschäftigen und nicht nur durch den Verkündiger etwas vorgekaut bekommen. Dazu werden sie nicht nur dazu angehalten, den Bibeltext selbst zu lesen, sondern sie sollen dem Verkündiger, bevor er überhaupt so richtig zu Wort kommt und einen Impulse mitgeben kann, Fragen stellen oder ihm ein Statement abgeben. Das Reizvolle an dieser Art der Verkündigung: Es funktioniert mit ganz verschiedenen unterschiedlichen Größen an Publikum. Ich habe es in diesem Jahr mit meiner Kirche Unterwegs Gruppe und unseren Gästen ausprobiert. Und wir mussten feststellen: Es funktioniert wirklich wunderbar - auch mit vielen nicht-christlichen Gästen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Diese Seite teilen:


Mein letzter Tweet:

Qwant